Kfz-Versicherungsrechner 2017 im Test

Kfz-TarifrechnerIm November wird Tacheles geredet. Spätestens jetzt sollten Autoversicherer zeigen, wohin die Reise geht. Bestenfalls auf die Sonnenseite der günstigeren Tarife. Häufig allerdings auch Richtung Preissteigerung.

Versicherungsnehmer sind in der glücklichen Lage, selbst zu entscheiden: Wird ihre Kfz-Police teurer, steigen sie ganz einfach um. Das setzt voraus, dass vorab geklärt wird, mit welchem Anbieter man günstig und gut ans Ziel kommt. Für diesen Zweck gibt es Kfz-Versicherungsrechner, die sich Jahr für Jahr größerer Beliebtheit erfreuen.

Wir nehmen die Portale seit 2012 unter die Lupe, so auch zur aktuellen Wechselsaison 2017/2018.

Wir haben für Sie 5 Testfälle vorbereitet

Die Ergebnisse unserer Markuntersuchung

Neuerungen in 2017

Am eigentlichen Test hat sich zur Saison 2017/2018 nichts geändert. Die Rahmenbedingungen sind gleichgeblieben, nur bei den Portalen haben wir uns dem Markt angepasst. Financescout24 und TopTarif haben wir gestrichen, weil sie keine eigenen Vergleichsrechner mehr anbieten, sondern die Tools von Check24 bzw. Verivox einbinden. Neu im Vergleich ist Nafi. Außerdem haben wir die Tarife beim Branchenprimus, der HUK-Coburg, berechnet.

Entwicklung der Kfz-Versicherung seit 2012

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Die fünf Musterkunden für den Kfz-Versicherungsvergleich

Unsere Musterkunden decken ein breites Spektrum möglicher Versicherungsnehmer ab. Angefangen beim Auszubildenden, der sein erstes Auto besitzt und versichert, über die Studentin, eine Single-Frau und den Familienvater bis hin zum Rentner. Wir haben sie über das gesamte Bundesgebiet verteilt, um verschiedene Regionalklassen zu berücksichtigen, und setzen unsere Testkandidaten an die Steuer unterschiedlicher Karossen. Rostig und alt bis schnittig und edel sind in unserem Kfz-Versicherungsvergleich vertreten, ebenso unterschiedliche Ansprüche, Wünsche und Voraussetzungen. Rechnen lassen haben wir Check24, Verivox, Nafi und die HUK-Coburg.

Zu beachten: Bei der HUK-Coburg handelt es sich zum Teil um Tarife mit Blackbox, die das Fahrverhalten aufzeichnet. Zudem haben wir uns bei der Wahl der Tarife für die höchste Leistung in der Kfz-Haftpflicht entschieden (ohne Schutzbrief). Der Tarif, der nur die Mindestanforderungen abdeckt, wäre bei der Single-Frau zum Beispiel knapp zehn Euro günstiger.

Familienvater

  • 40 Jahre, Lehrer, seit 2000 Mitglied im ADAC
  • Gattin: 39 Jahre, Hausfrau, 2 Kinder
  • Wohnort: Heidelberg, Eigenheim mit abschließbarer Garage
  • Seat Alhambra 2.0 TDI, Baujahr 2008
  • Haftpflicht (SF-Klasse 19), Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung
  • 15.000 Kilometer/Jahr
  • Freie Werkstattwahl
  • Versicherungswechsel
Günstigster Tarif Platz 2 Platz 3 Teuerster Tarif Tarife Gesellschaften
Check24 207,66€ WGV Basis 215,22€ DEVK Aktiv-Schutz 232,91€ WGV Himmelblau 491,68€ Signal Iduna Exklusiv 113/22* 56
Verivox 207,66€ WGV Basis 232,91€ WGV Himmelblau 235,66€ VHV Klassik-Garant 491,03€ Generali Komfortschutz 66 36
Nafi 207,66€ WGV Basis 215,22€ DEVK Aktiv-Schutz 232,91€ WGV Himmelblau 303,20€ Verti Basis 30 19
HUK-Coburg 275,84€ 1 1
* Ohne Beitragsnennung

(Zur Übersicht)

 

Zum Kfz-Versicherungsrechner und Autoversicherungen vergleichen

 

Single-Frau

  • 35 Jahre, Rechtsanwältin
  • Wohnort: München, Wohnung, Carport
  • BMW 640i Cabrio, Baujahr 2010
  • Haftpflicht (SF-Klasse 15, Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung, Vollkasko (SF-Klasse 15) mit 300 Euro Selbstbeteiligung
  • 12.000 Kilometer/Jahr
  • Freie Werkstattwahl
  • Versicherungswechsel
Günstigster Tarif Platz 2 Platz 3 Teuerster Tarif Tarife Gesellschaften
Check24 861,00€ Nexible All-in-One 934,37€ DA direkt Mein Tarif Basis 943,52€ ADAC Eco 2.081,08€ R+V KfzPolice-Plus 66/19* 28
Verivox 934,37€ DA direkt Mein Tarif Basis 996,33€ DA direkt Mein Tarif Komfort 1.025,51€ AllSecur Basis 2162,83€ Rhion Plus 37 20
Nafi 932,01€ HUK24 Basis 939,69€ HUK-Coburg Basis 952,79€ DA direkt Basis 1318,00€ Alte Leipziger comfort 30 14
HUK-Coburg 1.043,60€ 1 1
* Ohne Beitragsnennung

(Zur Übersicht)

 

Rentner

  • 70 Jahre
  • Wohnort: Berlin, Eigenheim mit abschließbarer Garage
  • Ford Fiesta 1.3, Baujahr 2006
  • Haftpflicht (SF-Klasse 25) und Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung
  • 6.000 Kilometer/Jahr
  • Werkstattbindung
  • Versicherungswechsel
Günstigster Tarif Platz 2 Platz 3 Teuerster Tarif Tarife Gesellschaften
Check24 240,36€ Helvetia VIVA Smart 252,25€ DEVK Aktiv-Schutz-Kasko-Mobil 281,74€ VHV Klassik-Garant Schadenservice Plus Werkstattbindung 447,60€ Verti Premium Kasko Clever 95/19* 43
Verivox 281,74€ VHV Klassik-Garant Schadenservice Plus Werkstattbindung 282,29€ DA direkt Mein Tarif Basis (Werkstattbindung) 288,11€ Mein Tarif Komfort (Werkstattbindung) 447,60€ Verti Premium Kasko Clever 56 27
Nafi 237,11€ Volkswohl Bund Prokundo Basis mit Werkstatt-Service 242,52€ Volkswohl Bund Prokundo Basis 251,89€ HUK24 Basis Select 294,35€ Baden Badener Komfort 30 11
HUK-Coburg 289,97€ 1 1
* Ohne Beitragsnennung

(Zur Übersicht)

 

Zum Kfz-Versicherungsrechner und Autoversicherungen vergleichen

 

Auszubildender

  • 18 Jahre, Dreher
  • Wohnort: Zittau, Miete, parkt an der Straße
  • Opel Astra 1.6, Baujahr 1994
  • Kfz-Haftpflicht – noch keine eigenen schadenfreien Jahre
  • Teilnahme am begleiteten Fahren und an einem Fahrsicherheitstraining
  • 10.000 Kilometer/Jahr
  • Neuversicherung
Günstigster Tarif Platz 2 Platz 3 Teuerster Tarif Tarife Gesellschaften
Check24 1.052,71€ AXA Mobil online 1.109,49€ DEVK Komfort-Schutz 1.136,93€ AXA Mobil online mit Extraschutz 2.090,55€ Baden Badener Komfort 48/19* 25
Verivox 1.052,71€ AXA Mobil online 1.191,37€ Europa Basis 1.254,07€ Europa Komfort 3.194,14€ Sparkassen Versicherung Sachsen Autoversicherung 31 19
Nafi 874,34€ HanseMerkur Kompakt 881,50€ Allianz Smart 881,50€ Allianz Smart BonusDrive 1.518,85€ Volkswohl Bund Prokundo Basis 30 17
HUK-Coburg 1.129,51€ 1 1
* Ohne Beitragsnennung

(Zur Übersicht)

 

Studentin

  • 23 Jahre
  • Wohnort Münster, Miete, parkt an der Straße
  • Mitsubishi Colt 1300, Baujahr 1999
  • Kfz-Haftpflicht (SF-Klasse 2), Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung
  • 9.000 Kilometer/Jahr
  • Versicherungswechsel
Günstigster Tarif Platz 2 Platz 3 Teuerster Tarif Tarife Gesellschaften
Check24 489,51€ Axa Mobil online 493,29€ WGV Basis 495,70€ Axa Mobil online mit Tier Extra & Fahrzeugwert Top 1.164,38€ Rhion Plus 70/15* 38
Verivox 489,51€ Axa Freie Werkstattwahl 491,96€ Axa Freie Werkstattwahl Tier Extra 493,29€ WGV Basis 1.164,38€ Rhion Plus 50 30
Nafi 485,29€ Allianz Smart 485,29€ Allianz Smart BonusDrive 493,29€ WGV Basis 575,73€ DA Direkt Mein Tarif Komfort 30 11
HUK-Coburg   1 1
* Ohne Beitragsnennung

(Zur Übersicht)

 

Welches Vergleichsportal findet den günstigsten Tarif?

 
Anbieter Familienvater Single-Frau Rentner Auszubildender Studentin Gesamt Platz
Check24 1 1 2 2 2 8 2
Verivox 1 3 3 2 3 11 3
Nafi 1 2 1 1 1 6 1

(Zur Übersicht)

 

Praktisch: Die Kfz-Versicherung online vergleichen

Der Hinweis, dass durch einen Kfz-Versicherungsvergleich die Haushaltskasse entlastet werden kann, fällt seit einigen Jahren vermehrt auf fruchtbaren Boden. Immer mehr Autofahrer nutzen die Gelegenheit. Und sei es nur, um sich ein Bild davon zu machen, wo sie mit ihrer Police stehen.

Der Aufwand für einen solchen Vergleich hält sich in Grenzen. Das Schöne daran: Man ist nicht an Bürozeiten gebunden und kann die Rechenmaschinen ganz bequem am Abend oder am Wochenende mit Daten füttern. Dafür sollte man etwas Zeit einplanen, um auch wirklich alle Aspekte zu erfassen und eine möglichst punktgenaue Berechnung der eigenen Kfz-Versicherung zu erhalten.

Patzer sind dank moderner Tools weitgehend ausgeschlossen. Die Rechner weisen auf fehlende Informationen hin, erklären die einzelnen Datenfelder und helfen, sollte es an einer Stelle mal haken. Nichtsdestotrotz ist Konzentration gefragt, denn es sind nach wie vor viele Fragen, die beantwortet werden müssen. Das ist dem System der Kfz-Versicherung geschuldet, deren Beitragskalkulation auf einer Vielzahl von Faktoren beruht.

Deshalb ist es ratsam, vor dem Autoversicherungsvergleich alle Papiere parat zu haben. Benötigt werden:

  • Der Führerschein, weil das Datum des Erwerbs erforderlich ist.
  • Die Zulassungspapiere, weil aus ihnen Typ- und Herstellerschlüssel sowie die Erstzulassung und die Zulassung auf den aktuellen Halter hervorgehen.
  • Die aktuelle Rechnung der Kfz-Versicherung, da hier neben den bereits erreichten Schadenfreiheitsklassen auch die bestehenden Leistungsmerkmale aufgeschlüsselt werden.

Diese Unterlagen sind für den Kfz-Versicherungsvergleich unerlässlich. Gleiches gilt für ehrliche Antworten. Sich durch bewusst falsche Angaben den einen oder anderen Rabatt zu erschleichen, ergibt absolut keinen Sinn. Spätestens, wenn die Assekuranz einen Schaden abwickeln soll, zahlt man für den Betrugsversuch.

Zum Kfz-Versicherungsrechner und Autoversicherungen vergleichen

 

Lässt sich 2016 mit einem Kfz-Versicherungsvergleich Geld sparen?

Einer der Gründe, warum man die Kfz-Versicherungsvergleiche mit Daten füttert, ist der Beitrag. Viele Autofahrer wollen weniger für ihre Autoversicherung bezahlen. Ein Anliegen, das verständlich ist und auch zur Wechselsaison 2017/2018 von Erfolg gekrönt sein kann.

Ob und wie hoch die mögliche Ersparnis durch den Kfz-Versicherungsvergleich ist, richtet sich nach vielen Faktoren. Maßgeblich ist und bleibt dabei, wie sich der aktuelle Vertrag einordnen lässt. Ist er schon jetzt relativ teuer, bewegt sich das Sparpotenzial bei einigen unserer Musterkunden im vierstelligen Bereich. Andere sparen lediglich wenige Euro, erhalten dafür aber mehr Leistung. Letztlich geht es darum, ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben, bei dem auch der Service stimmt.

Tipp: Schon kleine Änderungen bei den Tarifvorgaben haben bisweilen eine große Wirkung. Daher lohnt es sich, mit unterschiedlichen Tarifmerkmalen zu arbeiten, ohne die Leistung zu sehr zu beschneiden. Auch dadurch lassen sich einige Euro sparen.

Familienvater Single-Frau Rentner Auszubildender Studentin
günstigster Tarif 207,66€ 861,00€ 237,11€ 874,34€ 485,29€
teuerster Tarif 491,03€ 2.162,83€ 447,60€ 3.194,14€ 1.164,38€
Sparpotenzial 283,37€ 1.301,83€ 210,49€ 2.319,80€ 679,09€

(Zur Übersicht)

 

Testergebnis und Testsieger 2017

Wie bereits erwähnt, ist der Mammon nicht der einzige Wechselgrund. Vielen Autofahrern mangelt es bei ihrer aktuellen Kfz-Versicherung an Leistung und Service. Auch diese Aspekte lassen sich über den Kfz-Versicherungsvergleich klären. Bei der Leistung ist das sehr einfach, indem man einen Blick auf den Leistungskatalog wirft. Dazu reicht bei Check24 und Verivox jeweils ein Mausklick. Auch Nafi listet alle Details auf.

Im Hinblick auf den Service helfen in einem gewissen Rahmen die Erfahrungen anderer Kunden, mit denen sowohl Check24 als auch Verivox aufwarten. Diese Aussagen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Denn dargestellt wird immer nur eine Seite der Medaille – das gilt insbesondere bei Kritik am Service oder der Schadenabwicklung. Zudem sind Erfahrungen stets persönlich gefärbt und decken sich daher nur bedingt mit den eigenen Ansprüchen. Sinnvoller ist es, mit Freunden oder der Werkstatt zu sprechen.

Worauf Wert gelegt wird, entscheidet bei einem Kfz-Versicherungsvergleich jeder selbst – ganz einfach, indem andere Präferenzen gesetzt und Merkmale gewählt werden. Diese Option bieten alle drei Rechner, die wir unter die Lupe genommen haben. Unterschiede ergeben sich vor allem bei der Bedienung. Die großen Verbraucherportale Check24 und Verivox arbeiten seit Jahren mit intuitiv bedienbaren Systemen. Nafi wirkt etwas altbackener und lässt sich nicht ganz so flüssig nutzen. Außerdem listet Nafi nur 30 Tarife, wobei man wählen kann, ob alle Anforderungen erfüllt sein sollen oder nicht.

Diese Kriterien fließen ebenso wie der Beitrag und der Informationsgehalt in unseren Vergleich ein:

Preis Tarifauswahl Informationsgehalt Gesamt
Check24 4 5 5 14
Verivox 3 4 5 12
Nafi 5 3 3 11

(Zur Übersicht)

 

Die Beitragsentwicklung

Dass die Beiträge für die Kfz-Versicherung auf breiter Ebene die gleiche Entwicklung nehmen, ist bei unseren Vergleichsrechnungen noch nie vorgekommen und wird auch in den nächsten Jahren nicht passieren. Der Markt unterliegt so vielen Stellschrauben, dass sich lediglich gewisse Trends, aber keine allgemeingültigen Weisheiten ableiten lassen.

In unserem Test gehören der Familienvater und die Single-Frau ebenso wie der Auszubildende 2017 zu den Gewinnern. Betrachtet man die günstigsten Tarife der vergangenen Jahre, sparen sie allesamt. Besonders auffällig ist dies beim Auszubildenden, der von 2016 zu 2017 satte 21,45 Prozent weniger bezahlt. Teurer wird es indes für den Rentner, wenn auch nur um wenige Cent, und die Studentin. Sie muss knapp 7,9 Prozent mehr für ihre Kfz-Versicherung bezahlen.

Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur. Das kann die Regionalkasse sein oder die Typklasse oder aber das Risikoprofil des Kunden hat sich grundlegend geändert. Hier haben die Versicherungsgesellschaften das letzte Wort. Nur leider werden sie ihre Beitragsrezepte ganz gewiss nicht verraten.

Familienvater Single-Frau Rentner Auszubildender Studentin
günstigster Tarif 2012 224,90€ 965,92€ 235,24€ 871,00€ 361,92€
günstigster Tarif 2013 228,63€ 943,72€ 206,32€ 931,23€ 475,80€
günstigster Tarif 2014 239,52€ 928,35€ 226,79€ 926,37€ 475,90€
günstigster Tarif 2015 210,94€ 770,11€ 221,46€ 1.039,91€ 448,87€
günstigster Tarif 2016 208,64€ 870,81€ 236,48€ 1.113,07€ 449,82€
günstigster Tarif 2017 207,66€ 861,00€ 237,11€ 874,34€ 485,29€
2012 -> 2013 (€) 3,73€ -22,20€ -28,92€ 60,23€ 113,88€
2012 -> 2013 (%) 1,66% -2,30% -12,29% 6,92% 31,47%
2013 -> 2014 (€) 10,89€ -15,37€ 20,47€ -4,86€ 0,10€
2013 -> 2014 (%) 4,76% -1,63% 9,92% -0,52% 0,02%
2014 -> 2015 (€) -28,58€ -158,24€ -5,33€ 113,54€ -27,03€
2014 -> 2015 (%) -11,93% -17,05% -2,35% 12,26% 5,68%
2015 -> 2016 (€) -2,30€ 100,70€ 15,02€ 73,16€ 0,95€
2015 -> 2016 (%) 1,09% 13,08% 6,78% 7,04% 0,21%
2016 -> 2017 (€) -0,98€ -9,81€ 0,63€ -238,73€ 35,47€
2016 -> 2017(%) -0,01% -1,13% 0,27% -21,45% 7,89%
2012 -> 2017 (€) -17,24€ -104,92€ 1,87€ 3,34€ 123,37€
2012 -> 2017 (%) -7,66% -10,87% 0,79% 0,38% 34,09%

(Zur Übersicht)

 

Tarife und Gesellschaften

Blickt man auf die Tarife und die Gesellschaften, ergeben sich von Jahr zu Jahre ebenfalls neue Zahlen. Hier spielt unter anderem eine Rolle, welche Assekuranzen überhaupt bereit sind, in einem Kfz-Versicherungsvergleich geführt zu werden. Hinzu kommt, dass neue Tarife das bisherige Angebot erweitern.

Ziel eines Kfz-Versicherungsrechners sollte es sein, möglichst viele Angebote aufzuzeigen, um den Nutzern eine breite Auswahlmöglichkeit zu schaffen. Check24 arbeitet fleißig daran und hat sich in nahezu allen Bereichen verbessert. Bei Verivox sind indes mehr rote Vorzeichen zu sehen. Nafi ist neu in unserem Test und schwer einzuschätzen. 30 Tarife werden gelistet. Es lassen sich zwar mehr anzeigen, aber ohne die relevanten Informationen – daher fließen bei uns nur die 30 Tarife in den Vergleich ein.

Anzahl der Tarife, die zur Verfügung stehen

Tarife Check24 Verivox Nafi
Familienvater
2012 46 20
2013 70 57
2014 82 68
2015 81 61
2016 71 73
2017 91 66 30
2016 -> 2017 (%) 28,17% -9,59%
Single-Frau
2012 32 14
2013 33 20
2014 43 34
2015 41 27
2016 41 47
2017 47 37 30
2016 -> 2017 (%) 14,63% -21,28%
Rentner
2012 57 38
2013 76 58
2014 87 113
2015 92 102
2016 61 118
2017 76 56 30
2016 -> 2017 (%) 24,60% -52,54%
Auszubildender
2012 25 31
2013 29 27
2014 32 16
2015 26 37
2016 20 37
2017 29 31 30
2016 -> 2017 (%) 45,00% -16,22%
Studentin
2012 43 26
2013 49 42
2014 51 41
2015 53 44
2016 48 51
2017 55 50 30
2016 -> 2017 (%) 14,58% -1,96%
 

(Zur Übersicht)

Anzahl der angeschlossenen Versicherungsgesellschaften

Gesellschaften Check24 Verivox Nafi
Familienvater
2012 46 20
2013 56 35
2014 55 37
2015 53 33
2016 51 37
2017 56 36 19
2016 -> 2017 (%) 9,80% -2,70%
Single-Frau
2012 31 7
2013 32 11
2014 34 17
2015 28 15
2016 31 20
2017 28 20 14
2016 -> 2017 (%) -9,68% 0,00%
Rentner
2012 24 17
2013 48 35
2014 46 30
2015 40 27
2016 41 29
2017 43 27 11
2016 -> 2017 (%) 4,88% -6,90%
Auszubildender
2012 30 17
2013 33 18
2014 31 9
2015 22 19
2016 23 21
2017 25 19 17
2016 -> 2017 (%) 8,70% -9,52%
Studentin
2012 45 15
2013 46 26
2014 45 24
2015 40 26
2016 40 27
2017 38 30 11
2016 -> 2017 (%) -5,00% 11,11%

(Zur Übersicht)

Alle Berechnungen wurden am 22.10.2017 vorgenommen.

Zum KFZ-Versicherungsvergleich

Autor: André Maßmann